Ist es nicht im höchsten Maße beschämend für uns Menschen das es gesetzlicher Vorschriften bedarf, um uns zu einem respektvollen und pfleglichen Umgang mit unseren Mitgeschöpfen zu bewegen?

Hier können Sie sich einen Überblick über die Vielzahl von Verordnungen und gesetzlichen Regelungen verschaffen, die mit der Haltung und/oder Betreung eines Hundes verbunden sind.

Mischling TIM

                 © Birgit Lemke

Beginnend mit den bundesrechtlichen Regelungen (Tierschutzgesetz, Tierschutz-Hundeverordnung, Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde etc.) bis hin zu den länderspezifischen Regelungen (Das Niesersächsische Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) , Gefahrenabwehr-, Forst- und Jagdgesetze), werden Sie hier alle relevanten Informationen auffinden. Bitte wählen Sie je nach Bedarf oben im Menü „Niedersachsen“ für landesspezifische oder „Bund“ für die Vorschriften auf Bundesebene.

Angesichts der Komplexität dieses Themas kann es durchaus vorkommen, dass die von Ihnen gewünschten Informationen von mir noch nicht beschafft und eingepflegt wurden oder das Regelungen geändert wurden und ich über die Aktualisierung noch keine Information erhalten habe – hierfür bitte ich um Verständnis.

Obwohl ich stets um Aktualität und fehlerfreie Wiedergabe der hier veröffentlichten Informationen bemüht bin ist nicht auszuschließen, dass sich im Zuge der Nachrichtenübermittlung und Weiterverarbeitung entsprechender Dokumente (z.B. Einlesen per OCR) eventuell der eine oder andere Fehler einschleicht. Insofern bin ich für jegliche Hinweise und/oder Zusendungen von Informationen, die zur aktuellen, fehlerfreien Wiedergabe relevanter Informationen beitragen, äußerst dankbar.

Im Zweifelsfall verschaffen Sie sich bitte Gewissheit auf den offiziellen, amtlichen Seiten im Internet. Jedes Dokument enthält in der Regel einen Quellennachweis.

Eine interessante Unterhaltung wünscht Ihnen,

Ihr Team von in-sachen-hund.de