Dorothea Döring-Schätzl

               © Birgit Lemke

Um die Bevölkerung vor Gefahren durch Hunde zu schützen, wurde in den letzen Jahren in vielen Städten und Gemeinden sowie für bestimmte Hunderassen ein genereller Leinen- oder Maulkorbzwang vorgeschrieben. Andererseits fordern tierschutzrechtliche Bestimmungen eine „verhaltensgerechte“ Unterbringung und „ausreichend Auslauf“. Daher stellt sich die Frage, welche Anforderungen an den Auslauf von Hunden aus Sicht des Tierschutzes und der Ethologie zu stellen sind. (Artikel als PDF-Dokument >>)