Von Martin Paetsch

Eine Randbetrachtung über Kampfgeist und Killermaschinen. Es steht also schlecht um die deutschen Tugenden. Aber noch ist nichts verloren. Die „Bild“-Zeitung hat sie noch, die guten alten Qualitäten. Ordnung auf den Schreibtischen. Disziplinierte Redakteure. Und Kampfgeist. Wenn sich etwa der wütende Welfenprinz mal wieder danebenbenimmt,

 (…)

Womit wir beim Thema wären: Die Kampfhunde müssen natürlich auch weg. Man werde keine Ruhe geben, bis die letzte Bestie von unseren Straßen verschwunden ist, kläffte neulich noch Chefredakteur Udo Röbel. Weg mit den Killermaschinen, jaulten als Antwort die Deutschen im Chor. (Artikel als PDF-Dokument >>)