Ein Staffordshire Bullterrier ist kein gefährlicher Kampfhund

 05.11.2003

Bleistiftzeichnung: Staffordshire Bullterrier

                     © Birgit Lemke

Bad Camberg/Wiesbaden. (ph). Ein Staffordshire-Bullterrier ist kein gefährlicher Kampfhund. Die Stadt Bad Camberg darf daher von dem Hundehalter keine erhöhte Hundesteuer verlangen. Das entschied gestern die erste Kammer des Verwaltungsgerichts in Wiesbaden. (PDF-Dokument >>)