Sind per Mietvertrag Hunde generell verboten, ist dies nach Auffassung einiger Gerichte wirksam.

Bleistiftzeichnung: Mischlinge TIM & SHEILA

                  © Birgit Lemke

Doch ist gerade bei der Hundehaltung die Einstellung des Richters schwer einzuschätzen. Und der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ein generelles Verbot der Hundehaltung in Formularmietverträgen unzulässig sei, weil es den Mieter unangemessen benachteilige (Az. VIII ZR 10/92).

Quelle: Süddeutsche Zeitung, Vermischtes 22.11.2001